Der „2. Korb“ geht seinen Weg

Bundesjustizministerin verteidigt den Entwurf der Urheberrechtsnovelle. Sehr weltfremd (Unterstreichung von mir):

„Wir wollen nicht, dass die Verlagslandschaft in der Phase ihrer schwieriger Umstrukturierung weiter beeinträchtigt wird“, erklärte die SPD-Politikerin. Es könne nicht angehen, dass deren Produkte digital bei einem anderem Verkäufer für die Hälfte oder ein Drittel des Preises zu erwerben seien. Mit dem zugelassenen Artikelversand per Post und Fax würden den Interessen der Wissenschaft „hinreichend“ Rechnung getragen.

Hoffentlich hält unser Faxserver hier noch lange, lange Jahre …