Wikis und Weblogs als Massenartikel

Martin Roell weist in seinem E-Business Weblog auf einen neuen kostenlosen Zusatzdienst des Webhosters domainfactory hin. Die Kunden können sich dort nun mit wenigen Mausklicks ein eigenes Weblog (WordPress) oder Wiki (WackoWiki) installieren. Roell nennt das “irre”, und er hat damit irgendwie recht. Die Verfügbarkeit solcher Web-Anwendungen “von der Stange” wird die kollaborativen Werkzeuge rasch noch alltäglicher werden lassen, so viel steht fest.


Ein Gedanke zu „Wikis und Weblogs als Massenartikel

Kommentare sind geschlossen.