Patenschaften als Erwerbungsart

Patenschaften für Zeitschriften – auch eine Idee, um mit der Knappheit der Mittel (oder wahlweise: dem Anstieg der Abonnementskosten) fertig zu werden. In idw-online wird über ein Beispiel der Uni Jena berichtet.


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/