WamS: Internet-Firmen beenden Umsonst-Kultur

“Zu sehr haben sich die Internet-Nutzer an die Kostenlos-Kultur im Netz gewöhnt”, und deswegen beenden Internet-Firmen jetzt die “Umsonst-Kultur”. Irgendwann habe ich das alles schon mal gehört, vor dem Jahr 2000. Der Ehrgeiz, den Internet-Benutzern eine Moral des geistigen Eigentums einzubläuen, um möglichst jedes Byte in einen vielversprechenden Verkaufsgegenstand zu verwandeln, scheint unstillbar zu sein. Ach ja, es geht in dem WamS-Artikel übrigens um die zweite sogenannte “deutsche Online-Studie”, geschrieben von Bernd Wirtz, Universität Witten-Herdecke, in Zusammenarbeit mit T-Online und Sony BMG. Hauptergebnis dieser Studie laut WamS: Mehr Breitbandanschlüsse = höhere individuelle Onlinezeit = mehr Geschäftsgelegenheiten.