Königlich, einfach königlich

Die Queen Mary besucht gerade Hamburg und hat mit 8000 Bänden die gröÃ?te schwimmende Bibliothek. [via Elmshorner Nachrichten]


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

2 Gedanken zu „Königlich, einfach königlich

  1. M. Kranz

    6000 Bände – is ja doll. Da hat es dann anscheinend
    nur noch für eine gnadenlos schaurige lila Deckenbeleuchtung
    und einen Bodenbelag gereicht, der direkt aus einem
    Museum der Siebzigerjahre stammen könnte:

    http://www.cunard.com/QM2/PhotoGalleryImages/Library.jpg

    Oder haben die da vielleicht Teile der alten Queen Mary
    wiederverwertet, denn deren Bibliothek, einst größer als die
    Cocktailbar, hat inzwischen einen gar traurigen Abstieg zur
    Abstellkammer hinter sich:

    http://www.sterling.rmplc.co.uk/visions/2ndlib.html

    Ganz alltägliche schwimmende Bibliotheken für jedermann
    umfassen übrigens auch kaum weniger Bände als die auftrumpfende
    QM2, hier das norwegische Pendant zum Bibliobus:

    http://www.slq.qld.gov.au/publib/mobile/newnorwa.htm

    Weiteres zum Thema \”Schiffsbibliotheken\” siehe:

    ///log.netbib.de/index.php?p=78592832

    M. Kranz

Kommentare sind geschlossen.