Die Story von den Geiern

Das gehört nun echt nicht hierher, egal: Die Meinen waren am Pfingstsonntag auf Burg Guttenberg, dort ist eine Greifenwarte. Der Wärter (oder Wart? oder Falkner? oder Adler? jedenfalls der Mensch, welcher sich um die Vögel kümmert) erzählte die Anekdote, dass die Geier, wenn plötzlich Regen kommt und es mit der Thermik nicht mehr hinhaut, sich zu Boden lassen und die StraÃ?e hinauf zur Burg watscheln. Ich bekomme das Bild nicht mehr aus dem Kopf: Tropfnasse Geier, welche trist die StraÃ?e zur Burg hinauf watscheln wie eine Gans …


Dieser Beitrag wurde unter Diverses, Fun abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/