Auswirkungen der Krise

<![CDATA[Die ekz Reutlingen wird sich umstrukturierten, meldet die Einkaufszentrale auf ihrer Homepage. Informationen finden sich auch im Börsenblatt.
Etwas ausführlicher war der Reutlinger Generalanzeiger vom Samstag, leider nicht online verfügbar. Der bisherige Geschäftsführer Klaus Adam wurde ohne Angabe von Gründen abrupt abberufen, auch die Belegschaft wurde durch seine Abschieds-E-Mail überrascht. Die beiden neuen Geschäftsführer sollen einen Umbau der internen Struktur vornehmen, von dem alle Geschäftsbereiche betroffen sein werden. Durch 19 weitere Entlassungen wird die Belegschaft auf 231 Beschäftigte sinken. Im Geschäftsjahr 2002 machte die ekz bei einem Umsatz von 34 Mio. Euro einen operativen Verlust von 2,5 Mio., im Jahr 2003 wird bei einem sinkenden Umsatz ein Verlust von 200.000 Euro erwartet. Der Markt, an dem die ekz einen Anteil von dreiÃ?ig Prozent hat, wird als schwierig betrachtet, weswegen die internen Strukturen angepaÃ?t werden müÃ?ten. Der Artikel beginnt mit dem aussagekräftigen Satz Wenn die öffentliche Hand Grippe hat, geht es der Reutlinger Ekz Bibliotheksservice GmbH schlecht.]]>


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/