Druck auf Digital-Bibliothekare – Recherche-Experten suchen nach Befreiungsmöglichkeiten vom US-Informationsmonopol

<![CDATA[überschreibt der Deutschlandfunk einen Beitrag zur diesjährigen cominfo, darin heiÃ?t es: “… Immer wieder im Fokus stand dabei das US-dominierte Informationsmonopol, das wissenschaftliche Recherchen immer stärker einzuschnüren droht. So erwarben US-amerikanische Investoren vor kurzem etwa auch den angesehenen Wissenschaftsverlag Springer. So fragen Experten bereits, ob die ”Digitale Bibliothek Deutschland” überhaupt noch zu retten ist.…”
Hingewiesen wird in dem Artikel übrigens auch auf das neue Wissensportal Vascoda, das im August in Betrieb gehen soll. [via dgi-Liste] ]]>