Bestandsabbau

<![CDATA[Bücherklau könnte modern auch als outgesourcter Bestandsabbau begriffen werden ;-). Wenn wissenschaftliche Bibliotheken betroffen sind, wird immer gern über die Juristen und Theologen hergezogen, welche im Beruf zwar mit Normen zu tun haben, in deren Bereichen aber am meisten Bücher gestohlen werden. Das ist leicht zu erklären: Das sind zwei Buchwissenschaften, deren Studierende einem hohen Prüfungsdruck unterliegen! Die Süddeutsche Zeitung bringt einen Bericht über Bücherschwund in Universitätsbibliotheken. [netbib-Archiv]]]>


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/