Zeitungsausschnittswesen

Die FAZ berichtet heute (S. N 3) über die Vorläufer von Cut and paste, die Zeitungsausschnittssammlung. Leider ist die Seite der entsprechenden Berliner Ausstellung wenig opulent, um nicht zu sagen: ärmlich. Gell, Herr Kantel?


6 Gedanken zu „Zeitungsausschnittswesen

  1. Edlef

    Ich finde es nett, das extra fuer uns eine Website zur Ausstellung erstellt wurde 😉 Danke! Bei mir gibt es auch keine Probleme mit der Darstellung.

  2. kg

    Danke, das sieht ja nett aus, aber gibt es auch (ausser prasselnden Fehlermeldungen für einen Netscape3-Windows-Browser) auch Inhalte?

  3. pzillig

    hi, stimmt, und ich denke, das ist keine Inter-Net sondern eine Intra-Net-Seite. Dafür habe ich aber mit ausgesprochen kompetenten und flinken Damen telefoniert, um an einen Katalog zu kommen, den der Paketpostbote innerhalb von 2 AT an der Tür ablieferte. Da akzeptiere ich halt die kärgliche Site. Gruß pzillig

Kommentare sind geschlossen.