Urheberrechtliche Schutzfristen weltweit

Die meisten Länder weltweit halten sich an die Revidierte Berner Ã?bereinkunft, die eine Mindestschutzdauer von 50 Jahren nach Tod des Autors verbindlich macht. Die wichtigsten westlichen Demokratien, die die Fünfzigjahresfrist kennen, sind Australien und Kanada. Dort veröffentlichte E-Texte von Autoren, die 50, aber noch nicht 70 Jahre tot sind, haben oft einen Disclaimer, der den Zugriff in den 70-Jahresländern (USA, EU) untersagt (mehr z.B. hier). Disclaimer: Dieser Eintrag wurde an einem Gerät in den Räumen der UB Koblenz-Landau mit dem Webbrowser Conqueror geschrieben, wobei die Tastatur nur gaaaaaanz langsame Eingaben korrekt verarbeitete.