Nationalbibliothek will Porno-Websites sammeln

Die Australische Nationalbibliothek will eine Sammlung von Porno-Webseiten anlegen und damit ihre Erotikkollektion ergaenzen, so ein Artikel in der Netzeitung. Bereits seit den Siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts sammelt die Bibliothek hetero- und homosexuelle erotische Publikationen. Nicht zum Vergnuegen der Leser, sondern als einen Indikator fuer soziale und sexuelle Vielfalt in der Gesellschaft. Diesen Blogbeitrag … „Nationalbibliothek will Porno-Websites sammeln“ weiterlesen

Die Australische Nationalbibliothek will eine Sammlung von Porno-Webseiten anlegen und damit ihre Erotikkollektion ergaenzen, so ein Artikel in der Netzeitung. Bereits seit den Siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts sammelt die Bibliothek hetero- und homosexuelle erotische Publikationen. Nicht zum Vergnuegen der Leser, sondern als einen Indikator fuer soziale und sexuelle Vielfalt in der Gesellschaft.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2002, 27. August). Nationalbibliothek will Porno-Websites sammeln. netbib. Abgerufen am 14. April 2024, von https://doi.org/10.58079/ru25

2 Gedanken zu „Nationalbibliothek will Porno-Websites sammeln“

  1. Dieser Eintrag wird aber die Besucherzahlen (ueber goggle) wieder in die Hoehe treiben 😎

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search