Enorme Schäden in Tschechien

Den grössten Schaden erlitten, schreibt die NZZ, die Bibliotheken und Archive in Prag und Südböhmen. In der wissenschaftlichen Bibliothek in Budweis sind nach erster Information 250 000 Bände zerstört, in den Depots des Nationalmuseums der Technik in Prag-Karlín ist das ganze Archiv, das die Dokumentation zur Geschichte der technischen Entwicklung in Böhmen wie auch in … „Enorme Schäden in Tschechien“ weiterlesen

Den grössten Schaden erlitten, schreibt die NZZ, die Bibliotheken und
Archive in Prag und Südböhmen. In der
wissenschaftlichen Bibliothek in Budweis sind nach
erster Information 250 000 Bände zerstört, in den Depots
des Nationalmuseums der Technik in Prag-Karlín ist das
ganze Archiv, das die Dokumentation zur Geschichte der
technischen Entwicklung in Böhmen wie auch in Prag
und zahlreiche Nachlässe enthält, total überflutet
worden. […] Das Hauptgebäude der nach der Wende renovierten
Prager Stadtbibliothek ist zwar weitgehend verschont
geblieben, in den Depots im Stadtviertel Libe sind aber
unersetzliche alte Drucke und Inkunabeln vom Wasser
schwer beschädigt, möglicherweise ganz zerstört
worden. Insgesamt 20 000 Bücher.
Auch die Depots der Nationalbibliothek hat das Wasser
heimgesucht. Von den 100 000 Bänden der Bibliothek
der Juristischen Fakultät der Karls-Universität ist
wahrscheinlich ein Drittel irreparabel beschädigt. […] Die Hilfe für
die Bibliotheken wird zentral organisiert (knihovna@cesnet.cz).
[…]
Spendenkonto für Restaurierung der beschädigten
Kulturgüter: Ceská národni banka 18028-001/0710,
variables Symbol 7777.



Diesen Blogbeitrag zitieren
kg (2002, 24. August). Enorme Schäden in Tschechien. netbib. Abgerufen am 15. April 2024, von https://doi.org/10.58079/ru1j

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search