Traffic-Klau?

Traffic-Klau – ein allseits beliebter aber rechtswidriger Volkssport im www. Tatsächlich rechtswidrig? Diese Webmaster wollen das Linken verbieten und schieÃ?en mit ihrem Gejammer über das (ansatzweise nachvollziehbare) Ziel weit hinaus …

Traffic-Klau – ein allseits beliebter aber rechtswidriger Volkssport im www. Tatsächlich rechtswidrig? Diese Webmaster wollen das Linken verbieten und schieÃ?en mit ihrem Gejammer über das (ansatzweise nachvollziehbare) Ziel weit hinaus …


7 Gedanken zu „Traffic-Klau?“

  1. Es ist also nassforsch, wenn man sich als Webmaster oder Urheber ein bisschen Respect ausbitte und nicht finanziell geschädigt werden will durch Leute die nicht weiter über ihr Tun nachdenken und nur konsumieren… Diese ziemlich neue Entwicklung im Netz sehe ich mit Sorge. Unsereins hat mit den Jahren aus seinen Anfangsfehlern gelernt und ist gewillt es besser uns selber zu machen…
    Vor allem respektiert unsereins mehr die Arbeit von andern Menschen – sei es nun im Netz oder im Realen Leben… Deshalb unterstütze ich auch Bubecs ( jetzt Becs ) aktionen Respe(c)t und ne(U)es machen..
    Die neue Generation die auf den Webmarkt drängt mit ihrer Freibiermentalität und dem Hang sich über gewisse Regeln hinwegzusehen – sehe ich mit befremden… Das net ist immer noch kein rechtsfreier Raum – auch wenn sich mancher sicher in der anonymität wählt..
    Schade eigentlich – da dadurch das Miteinander im Internet nur noch mit Regeln und Verboten möglich sein wird – Die Nettikette wird eh schon lang mit Füssen getreten… Jeder nur auf den eigenen Vorteil bedacht – es gibt Umgangsformen die notwendig sind – um ein reibungsloses Miteinander zu gewährleisten – auch im Net – anarchistisches gehabe ist hier fehl am Platze..
    ich persönölich wünsche mir neben Toleranz auch ein wenig mehr Respect – auch wenn das net zunehmend kommerzialisiert und sich immer mehr user auf den Netmarkt drängen – So ist das wenn etwas zu populär wird – dann beginnt es seicht zu werden…

    Und ich für meinen Teil sehe es nicht ein für solch leichtlebige ignoranten Mneschen zu zahlen – oder gar mir vorschreiben zu lassen – ob ich meine Grafiken und Texte publiziere – und ob ich mich dagegen schütze beklaut zu werden! Es steht mir frei meine +m Werke* der Öffentlichkeit zu zeigen.. Und das heisst aber noch lange nicht , das wenn ich es zeige – das andere darüber verfügen können wie sie wollen – ich bediene mich in Museen oder Bibliotheken ja auch nicht einfach so – weil ich Eintritt gezahlt habe könnte ich ja glauben ich hätte das recht was mitzunehmen…

    Warum steht in Zeitschriftenläden denn Erst kaufen – dann lesen??? Wenn jeder reinkäme und die Zeitschriften im Laden liest? Das ist zwar offtopic – ist aber vergleichbar.. Einer der nichts zahlen will und geld sparen will – schadet letzenendes andern.. Genau so halten es Traffic Diebe die anderer Leute Traffic belasten – weil sie selber Geld oder Space sparen wollen oder müssen… Beepworld user – die diese Unart an sich haben bekommen lediglich 100 kb Space und müssen teure 0190 Nummern anrufen um mehr Features zu bekommen.. So sind sie versucht dies Problem anders zu lösen und schädigen so andere..
    verzeihen Sie das ich mich dagegen wehre und dies nicht toleriere – Verzeihen Sie bitte mein *Gejammer* – aber verbieten möchte ich nichts – ich wünsche mir nur Fairness und bitte mir aus nicht ausgenutzt und ausgeschlachtet zu werden – Ich bin die letzte die einem Fragenden was verwehrt – aber wenn man mich ausnutzt, dann versteh ich keinerlei Spass mehr.. Ich bin kein Ja-sager und Nachplapperer und renne auch nicht jedem Trend oder Meinung hinterher. Ich billige einem jeden Menschen seine eigene Meinung zu – und respektiere diese auch – aber das erbitte ich mir vom Gegenüber dann auch… Sachliche Diskussionen ermöglichen am besten Kompromisse

    Freundlichste Grüsse Patricia

    PS: ich wünsche mir ein wenig mehr Respect und den Willen zum Differenzieren…

  2. \”nassforsch\”?
    Na ja,- wenn man anderer Meinung ist, ist es noch lange kein Grund eine missverständliche Angabe zu machen.
    Denn im Beitrag heißt es ja: \”…wollen das Linken verbieten…\”
    Mit einem Textlink hat die Aktion ja aber gar nichts zu tun.
    Und \”Gejammer\”… Sorry, wenn Webmaster \”jammern\”, die wegen Anderen zur Kasse gebeten werden. Viele besitzen leider nicht das nötige Kleingeld, um Monat für Monat die Traffickosten bezahlen zu können, die Andere verursachen.
    Selbstverständlich entscheiden letztendlich die Gerichte. Aber was wäre diese Welt heute, wenn es nicht Menschen geben würde, die sich für ihre Sache einsetzen?
    Sicherlich gibt es irgendwann einmal ein entsprechendes Gerichtsurteil zu diesem Thema. Nämlich dann, wenn sich Einer findet, der das nötige Kleingeld besitzt, um sein Recht auch vor Gericht zu erstreiten.
    Hätte man gedacht, dass es verboten ist, Linksammlung zu übernehmen? Hätte man gedacht, dass es verboten ist, verleumderische Aussagen im Gästebuch stehen zu lassen…
    Irgendwann ist immer der erste Rechtsstreit entbrannt und es wurde ein Urteil gefällt.
    Hier von \”nassforschen\” Webmastern zu sprechen ist wohl nicht die geeignete Basis um eine sachliche Diskussion zu führen.
    Schade!
    Aber mit Schlagzeilen ala Bildzeitung aufzuwarten und den Leser mit Halbwahrheiten zu konfrontieren ja auch nicht…

    Kessie

  3. @klaus: Ich denke, es ist ein missverstaendnis. Ich wuerde mich auch aergern, wenn jemand ohne einwilligung z.B. ein bild, das auf netbib liegt, als img src= in seine seiten einbindet. jessamyn west vom librarian.net hatte z.B. wegen eines bildes extrem hohen traffic, das bild wurde aber fast ausschliesslich von ausserhalb ihrer domain geladen und verursachte ihr dadurch kosten. ich kann den aerger von schon nachvollziehen, es handelt sich ja oft nicht um links auf html-seiten, sondern auf bilder oder andere media-dateien..

  4. @Klaus

    Das ist zwar richtig, aber was solche Leute machen ist oberst unfair und kann immense Kosten verursachen!

    Am Beispiel Pixelcore.com

    Die Page hatte ca 2000 visits am Tag,
    wenn dann jemand ankommt und noch mehr Traffic verursacht, indem er z.B. Die Grafiken und das komplette Layout zu seinen Gunsten auf die eigene Page legt/verlinkt, dann ist das schlicht und ergreifend Betrug bzw. Verstoß gegen das Urheberrecht!

    Und das Herr Klaus, so haben die Gerichte in Deutschland endschieden, ist strafbar!

    Tja Klaus, ich weiß leider nicht inwieweit Du in die Materie Internet verwickelt bist, ich gehe mal von \”Hobbynutzer\” aus. Aber Design und Traffic Diebstahl sind keine Kavaliersdelikte und leider keine seltenheit im Netz

  5. Was erlaubt ist und was nicht, entscheiden in Deutschland immer noch die Gerichte und nicht solche nassforschen Webmaster-Gruppen.

  6. Da sage ich nur: Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
    Es geht hier nicht um das Verbieten der Links. Es geht um Bandbreitendiebstahl. Das direkte verlinken auf eine Grafik z.B., die auf einer anderen Homepage liegt ist nicht erlaubt. Es versucht nämlich Kosten für den HP-Besitzer…
    Wer also urteilt bzw. verurteilt, sollte sich erstmal informieren über das Thema!

Kommentare sind geschlossen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search